Schuljahr 2014/15

Herzlich willkommen im neuen Schuljahr 2014/15!

Es sind 9 Beiträge veröffentlicht.

Beiträge der vergangenen Schuljahre finden Sie im Archiv.

 

___________________________________________________________________________

 

Der Bamberger Kasperl begleitet die 1a sicher durch den Verkehr

Im Rahmen der Verkehrssicherheitstage erhielt am 26.09.2014 je eine Klasse jeder Jahrgangsstufe die Möglichkeit, sich altersgemäß mit dem Thema "Richtiges Verhalten im Straßenverkehr" auseinanderzusetzen. Für die 1a war hierzu vom Veranstalter, den Stadtwerken, der Bamberger Kasperl verpflichtet worden. Nach der bekannten Frage "Seid ihr alle da?" entwickelte sich auf der Bühne schnell eine lehrreiche Kasperlgeschichte. Dass ein Puppenspiel Kinder noch immer faszinieren kann, zeigen die Bilder.

___________________________________________________________________________

 

Mathematikpraktikum begann mit Gruselkino

Im Oktober startete in der 1a für sieben junge Kolleginnen der Universität Bamberg ihr Mathematikpraktikum. Am Mittwoch, den 15.10.2014 legten dann alle die Rechenbücher beiseite, denn Frau Cobb, Leiterin der Stadtbücherei Zweigstelle St. Kunigund, lud zum Gruselkino ein. Das Kino bestand aus einem Diaprojektor. Daraus erstrahlten viele Bilderbuchseiten. Sie waren dem Kinderbuch "Rosi in der Geisterbahn" von Philip Waechter entnommen und Frau Cobb las dazu daraus vor. Ob die Häsin Rosi ihre Alpträume losgeworden ist, können euch/Ihnen die Kinder der 1a beantworten. Zum Glück blieben alle Monster im Buch. Wir hätten in unserem Klassenzimmer aber auch keine Sitzplätze mehr frei!

___________________________________________________________________________

 

Apfeltag in der 1b

Einen Vormittag lang ging es rund um den Apfel in der ersten Klasse.  Zuerst hörten  die Kinder  gespannt einer märchenhaften Geschichte über die Gesundheit des Apfels zu.  Danach schnitten die kleinen Apfelforscher ihre mitgebrachten Äpfel auf und entdeckten das Kerngehäuse.  Nachdem alle Apfelkerne gezählt waren, wurden die klein geschnittenen Apfelstückchen verzehrt.  Einen vollständigen Apfelpass gab es schließlich für fünf verschiedene  Aufgaben zum Thema Apfel.  Zwischendurch probierten wir selbstgemachten Apfelkuchen, Apfelbrei, Apfelsaft, Apfelküchlein und Apfelauflauf. Viel zu schnell verging dieser Schulvormittag.

 

alt

Apfelforscher bei der Arbeit. Und die schmeckt!

___________________________________________________________________________

 

Kinderrechte-Aktionstag in der Klasse 4a

1989 wurden von den Vereinten Nationen (United Nations) die Rechte der Kinder formuliert und aufgeschrieben. Seitdem wird alljährlich weltweit am 20. November der Kinderrechte-Tag begangen. In diesem Jahr war also das 25-jährige Jubiläum der Kinderrechte-Konvention.

Zum 20. November ruft UNICEF jährlich Schulen auf, Aktionstage durchzuführen. Sie vermitteln den durchführenden Klassen auch den Kontakt zu Politikern.

 

MDB Herr Andreas Schwarz zu Gast in der 4a

In diesem Jahr führte die 4a einen solchen Aktionstag durch und durfte den Bundestagsabgeordneten Herrn Andreas Schwarz begrüßen. In vielen Unterrichtsstunden lernten die Schüler die Kinderrechte kennen, setzten sich aber auch damit auseinander, wo und wie noch gegen diese verstoßen wird. Dazu entstand unter Regie der Klasslehrerin Frau Angelika Heikenwälder dieses kleine Theaterstück:
 

„In den unendlichen Weiten der Galaxie auf einem fernen Planeten …“

Eine Herrscherin auf einem weit entfernten Planeten schickte ihre Raumfahrer auf den Blauen Planten Erde, um zu erkunden, wie es dort um die Kinderrechte steht. Entsetzt musste sie sich mit ihren Hofdamen Berichte über viele Missstände anhören. Sie beschlossen gemeinsam, dass hier etwas geändert werden muss und formulierten noch einmal die wichtigsten Kinderrechte.

Das kleine Theaterstück bildete den Ausgang für eine lebhafte Diskussion der Viertklässer mit MDB Herrn Schwarz über die Rechte der Kinder.

 

alt

 

___________________________________________________________________________

 

Gut gerüstet für den nächsten Wandertag

Die Tage werden länger, die Sonne scheint wieder öfter und es ist schon wärmer geworden. Da bekommt man Lust, die Natur zu erkunden und eine Wanderung zu machen. Die Kinder der Klasse 2a sind gut gerüstet, haben sie doch im Herbst Wanderstöcke und Rucksäcke für alle gewonnen! Diese tolle Überraschung war das Ergebnis des Schulwander-Wettbewerbs "Biologische Vielfalt 2014", bei der die Klasse den 7. Platz erreicht hat. Die Freude war groß, vor allem nachdem einige fleißige Eltern die Rucksack-Bausätze zusammengenäht hatten. Übrigens waren die Rucksäcke auch gut gefüllt: Lupe, Seil und tollen Spiel- und Beobachtungskärtchen, die man unterwegs sehr gut brauchen kann. Bei einer Herbstwanderung, die die Eltern organisiert hatten, wurden die Wanderutensilien eingeweiht. Nun kann man sie bald wieder aus dem Winterquartier holen.

 

alt

 

___________________________________________________________________________

 

Kunigundenfeier zum Namenstag der heiligen Kunigunde am 3. März

Mit den Namensgebungen Kindergarten St. Kunigund, Kunigundenkirche und Kunigunden-Grundschule ist die Bamberger Kaiserin und Heilige in der Gartenstadt in stetem Gedenken. Auch in diesem Schuljahr beging die Schule am Kunigunden-Brunnen vor dem Schulgebäude am 3. März den Namenstag der Heiligen. Lehrkräfte der Religionsfachschaft gestalteten diese kleine Feier mit Erzählungen aus dem Leben der wohltätigen Kaiserin, mit einer kurzen Andacht und dem gemeinsamen Singen des Kunigunden-Liedes, das Schülerinnen instrumentell begleiteten. Die Schülerinnen und Schüler nahmen aus der Gedenkfeier ein neues Motto für das tägliche Miteinander beim Lernen und Spielen mit: Wir gehen fürsorglich miteinander um,  so wie es die heilige Kaiserin vorlebte.

 

Kunigundenlied hier

 

alt

 

____________________________________________________________________________

 

Ukulele-Kurs der Klassen 2a/b

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es an der Kunigundenschule eine Neuerung im Stundenplan der 2. Klassen: Für interessierte Kinder wird im Rahmen des Musikunterrichts ein Ukulele-Kurs angeboten.

Was ist eine Ukulele ?

Eine Ukulele ist eine kleine hawaiianische Gitarre, die wieder in den Blickpunkt rückte, als die Neufassung des Liedes „Somewhere over the rainbow“ erschien. In Hawaii lernen bereits Kleinkinder dieses Instrument und so entstand die Idee, es Schülerinnen und Schülern unserer Schule ebenfalls anzubieten. Dazu startete Frau Schnee eine Umfrage in den 2. Klassen. Die Rückmeldungen waren sehr erfreulich. Das verwundert nicht, übt doch die Form des Instruments mit seiner bunten Gestaltung auch einen besonderen Anreiz aus.

Nach der ersten Unterrichtsstunde konnten wir mit nur einem Griff schon mehrere Lieder begleiten. Im Herbst spielten die Schülerinnen und Schüler mit zwei Griffen im Wechsel zu unsererm gemeinsamen Herbstlied „Wir denken nicht daran, uns einen Schirm zu kaufen“ und im April begleiteten alle schon höchst „professionell“ zur Projektwoche „Gartenstadt“ unser Schullied und das Siedlerlied der Gartenstadt.

 

alt

____________________________________________________________

 

Projektwoche "Gartenstadt" (20.04.-24.04.2015)

Unsere diesjährige Projektwoche widmete sich unserem Stadtteil. Von Montag bis Donnerstag arbeiteten die Schülerinnen und Schüler zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Am Freitag präsentierten sie dann am Nachmittag ihren Eltern mit Stolz, was sie sich in den vergangenen vier Schultagen erarbeitet hatten. Hier eine Auswahl aus den vielfältigen Aktivitäten:

Geschichte unserer Gartenstadt - da hörten wir gespannt zu

Sogar Eltern rätselten, wo was ist!

Kaum aanä koo nuch fränggisch. Schood drumm!

Mmmm! Lecker, was die Eltern wieder Köstliches zauberten! Die Versuchung war groß.

Schreiben wie Uroma und Uropa - ganz schön schwierig!

____________________________________________________________

 

Die Kuni tanzt - Schulfest am 17.07.2015

 

Eltern, Kinder und Lehrkräfte ließen das Schuljahr bei Kaffee und Kuchen sowie mit Tänzen der einzelnen Klassen ausklingen. Fränkische Volkstänze, Indianertanz, Hip-Hop, Squaredance und Mitmachtänze fanden großen Beifall.

 

 

 

____________________________________________________________

 

 

Besucher

Heute 4

Woche 123

Monat 590

Insgesamt 25954

Aktuell sind 39 Gäste online.

Kubik-Rubik Joomla! Extensions